Bachelorarbeit/Masterarbeit: Wie fange ich an?

Bachelorarbeit/Masterarbeit: Wie fange ich an?

Dein Thema ist genehmigt, die vorläufige Gliederung steht und die mühsame Literaturrecherche ist weitgehend abgeschlossen. Damit bist du eigentlich bereit für die „Schreibphase“. Doch gleich nach dem ersten Verschnaufen poppt die Frage auf: Wo und wie fange ich jetzt bloß an? Zig Bücher, Artikel, Journals und Sammelbände türmen sich auf deinem Schreibtisch und Schlachtplan ist keiner in Sicht.

Das kommt dir bekannt vor? Dann bist du hier richtig!

Wir stellen dir heute eine ideale Möglichkeit vor, wie du bei den Massen an Literatur den Überblick behältst. Die folgende Anleitung soll dir helfen, deine Literatur zu strukturieren und zu verwalten. Also los gehts!

So bekommst du das Literaturchaos in den Griff!

 

Um dem Literaturchaos zu entkommen, folge den anschließenden Ausführungen Schritt für Schritt:

  1. Wie sortiere ich meine Literatur?

Zuallererst solltest du dir einen Überblick verschaffen, indem du deine Literatur sortierst. Ordne alle Werke zunächst nach ihrem Typ (z. B. Monografien, Sammelbände, (Fach-)Artikel, Journals etc.). Zumindest solltest du deine gesammelte Literatur in „Bücher“ und „Artikel“ gruppieren. Das mag banal klingen, hilft dir aber beispielsweise dabei, schnell alle Artikel zu finden, die Infos zum Forschungsstand beinhalten, oder überblicksmäßig zu checken, wie viele englische Journals du bereits hast.

  1. Wie kann ich meine Literatur exzerpieren und Kapitel richtig zuordnen?

Im zweiten Schritt geht es ans Exzerpieren. Damit ist gemeint, dass du den wesentlichen Inhalt der Literatur bzw. jedes Kapitels herausfilterst. Nimm dir ein Werk nach dem anderen vor, das du bei der Literaturrecherche gefunden hast, und lies es überblicksmäßig durch. Notiere dir dabei in einer Tabelle (siehe Beispiel unten) Basisinfos wie Titel des Werks, Autor(en) und worum es im jeweiligen Kapitel, Absatz etc. geht (wenn die Infos für deine Arbeit relevant sind!). Ordne dem Inhalt gleichzeitig ein Kapitel deiner Arbeit zu. Nutze dazu einfach die Kapitelnummer/-bezeichnungen deiner vorläufigen Gliederung, die du bereits erstellt hast.

Das mag etwas zeitaufwändig klingen, auf diese Weise ersparst du dir aber später – wenn du die einzelnen Kapitel verfasst – sehr viel Zeit (und auch Nerven!).

 

Beispiel für eine Tabelle zum Exzerpieren der Inhalte deiner Literatur:

Co-Branding: Eine Alternative auch bei Lebensmittelmarken
Brigitte Gaiser, Sonja Trittler
In: Praxisorientierte Markenführung, S. 443–462
Kapitel (deiner Arbeit)


Inhalte


Seitenzahl


2.1 Definition Definition und Formen des Co-Branding S. 446
3.4 Chancen und Risiken Möglichkeiten und Grenzen des Co-Branding S. 451
2.5 Umsetzung und Implementierung Erfolgskriterien des Co-Branding S. 457

 

Im Zuge dieses Schrittes wirst du auch merken, dass sich so manches Werk als nutzlos erweist – auch wenn es bei der Literaturrecherche auf den ersten Blick wertvoll bzw. sinnvoll erschienen ist.

Wie grob bzw. genau du beim Exzerpieren vorgehst, ist dir überlassen und hängt natürlich auch von der Kapitelplanung deiner Arbeit ab. Grundsätzlich gilt jedoch: je genauer, desto besser.

 

  1. Wie starte ich die Schreibphase?

Sobald du alle Werke exzerpiert und den Inhalten das entsprechende Kapitel zugeordnet hast, kannst du mit dem Schreiben beginnen. Mit welchem Kapitel deiner Arbeit du startest, ist prinzipiell dir überlassen. Da du jedoch auf einen roten Faden achten und die Kapitel aufeinander aufbauen sollten, empfehle ich dir, dass du möglichst chronologisch vorgehst.

Entscheide dich für ein Kapitel, mit dem du starten möchtest, und markiere dir am besten mit einem Textmarker in der Spalte „Kapitel“ deiner Tabelle alle zugehörigen Textstellen. Auf einen Blick siehst du nun, in welchen Werken du passende Inhalte zum gerade aktuellen Kapitel findest – ohne mühsames Suchen, Nachlesen oder Blättern.

Am besten verwendest du pro Kapitel verschiedenfarbige Textmarker/Stifte oder Markierarten, damit du die jeweiligen Textstellen/Inhalte immer schnell findest – deiner Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Hier findest du weitere hilfreiche Tipps rund ums wissenschaftliche Arbeiten:

Katrin Zulechner

Katrin Zulechner

katrin.zulechner@lingarts.com

Katrin ist Expertin in der Media- und Kommunikationsberatung. Bei LingArts kümmert sie sich mit viel Herzblut um das Marketing und die Kundenberatung.

Keine Kommentare

Sorry, the comment form is closed at this time.