Erfahrungsbericht: Wie ich mit Duolingo erste Französisch-Luft schnupperte

Erfahrungsbericht: Wie ich mit Duolingo erste Französisch-Luft schnupperte

 

Parlez-vouz français?

Bis vor kurzem musste ich diese Frage noch mit einem klaren Nein beantworten. Um euch aber die Sprachenlernapp Duolingo vorstellen zu können, habe ich das Selbstexperiment gewagt und einen eigenen Account auf der Plattform Duolingo erstellt. Auf diese könnt ihr sowohl im Internet über www.duolingo.com als auch via App für iOS und Android zugreifen. Für Deutschsprachige stehen die drei Kurse Englisch, Französisch und Spanisch zur Verfügung.

Möchtest du das erweiterte Sprachenangebot von zusätzlich 16 (!) anderen Sprachen in Kursen wie Italienisch, Niederländisch, Vietnamesisch, Russisch oder sogar Esperanto nutzen, musst du diesen „Unterricht“ in englischer Sprache bestreiten. Ich entschied mich für einen Sprachkurs in Französisch, auf dessen Button mir schon der Eiffelturm inmitten eines kitschigen Sonnenuntergangs entgegenlächelte. Mit nahezu keinem Vorwissen bezüglich la langue français stürzte ich mich also ins Vergnügen und startete den Selbstversuch. Also dann, c’est parti!

Duolingo

 

Erste Schritte mit der Sprachlern-App

Beim Öffnen der App begrüßt dich zunächst die Lerneule – dein stetiger Begleiter durch die Lektionen – und erinnert dich daran, wie viele Erfahrungspunkte (XP) du noch benötigst, um dein Tagesziel zu erreichen. Dieses Ziel kannst du je nach Lernmotivation wiederholt anpassen und dich zwischen den Optionen lässig, normal, ernsthaft oder verrückt entscheiden. Sind die ersten Schritte erledigt, wählst du aus, ob du noch ganz am Anfang deines Spracherlebnisses stehst oder ob du bereits Erfahrungen gesammelt hast. Im Falle eines schon fortgeschrittenen Niveaus bestreitest du einen Einstiegstest, der dich je nach deinem bestehenden Wissen in die passende Lektion katapultiert. Ab dann kann es also richtig losgehen!

Duolingo App

 

 

Eine Sprache spielerisch lernen

Zu Beginn jeder Themenrubrik werden dir die neuen Vokabeln in Form von Bildern vorgestellt, die du richtig zuordnen musst. Bei jedem Mausklick liest dir eine Computerstimme außerdem die Vokabeln laut vor, sodass du jedes Mal gleich über die richtige Aussprache Bescheid weißt. Danach geht es sofort ans Übersetzen: Bei jeder richtig gegebenen Antwort steigt die Fortschrittsanzeige dieser Lektion weiter an. Solltest du allerdings falsch antworten, bleibt sie stehen und reiht diese Antworten an den Schluss.

Die App bietet dir eine Vielzahl an Möglichkeiten, deine Fremdsprachenkenntnisse auf spielerische Art und Weise aufzubessern: etwa durch Zuordnen einzelner Vokabel zu deren Übersetzungen, durch das Aufschreiben von französischen vorgelesenen Sätzen oder durch Übersetzen ganzer Satzkonstrukte. Eine Funktion, die mich persönlich besonders überzeugt hat: Es gibt die Möglichkeit, dem Programm auch Wörter oder Sätze in der jeweiligen Sprache vorzulesen. Die App bewertet nämlich, ob du die Aussprache richtig machst. Generell fand ich es während der Lektionen äußerst hilfreich, dass dir eine Stimme alle Wörter zuerst immer vorliest. Dadurch entwickelst du mit der Zeit ein wirklich gutes Gefühl für bestimmte Laute und Buchstaben. Zum Schluss markieren eine kleine Fanfare und eine Flagge immer das Ende der jeweiligen Lektion.

Duolingo App

 

Motivationsschub durch spannende Features

Duolingo hat sich darüber hinaus noch ein paar spezielle Funktionen überlegt. Sobald du dein festgelegtes Tagesziel erreicht hast, wird dir für diesen Tag eine Flamme verliehen. Du entwickelst also einen sogenannten „Duolingo-Streak“, wie man ihn beispielsweise schon von Snapchat kennt. Die App motiviert dich noch dazu mit täglichen Erinnerungen, diesen Streak zu erweitern und weiter fleißig Erfahrungspunkte zu sammeln.

Das sind jedoch nicht die einzigen Goodies, die du beim erfolgreichen Abschluss von Lektionen bekommst. Für jeden Fortschritt werden dir sogenannte Lingots zugeschrieben – die virtuelle Währung von Duolingo –, mit denen du im Shop coole Gadgets erwerben kannst. Du kannst dort zum Beispiel Power-Ups erwerben, die deinen Streak auch dann nicht abreißen lassen, wenn du einen Tag einmal nicht online warst. Oder du verpasst deiner Lerneule neue stylische Kleider.

Alles in allem ist diese App für jeden ein absolutes Must-have, der die Basics einer neuen Sprache lernen will. Sie zeichnet sich nicht nur durch ihre enorme Vielfalt an nützlichen Aufgabenstellungen aus, sondern überzeugt darüber hinaus mit außerordentlichen Features, die das Spracherlebnis noch spannender und spaßiger machen.

 

Suchst du noch weitere Tipps zum Lernen einer Fremdsprache? Dann schau doch mal bei unserem Blogbeitrag Lerntipps für Sprachen: 7 typische Probleme, die gar keine sind vorbei.

Katharina Rank

Katharina Rank

katharina.rank@lingarts.com

Katharina spricht als angehende Sprachexpertin fließend Spanisch und Englisch und hat noch viele weitere Sprachen auf ihrer Wunschliste. Seit kurzem ist sie Gastautorin auf unserem Blog und versorgt euch mit Unterhaltsamem und Wissenswertem zu ihren Lieblingssprachen.

Keine Kommentare

Sorry, the comment form is closed at this time.